Quartiersmanagement Preungesheim

Quartiersmanagement Preungesheim

„Willkommen zurück“ heißt es seit Juli 2013 in der Karl-Kirchner-Siedlung. Das Quartier, das von 2000 bis Ende 2004 als eines der Pilotgebiete im Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft gefördert wurde, hat seit 2013 wieder ein Quartiersmanagement. Ab Mai 2017 wird das Quartiersmanagement in Preungesheim erweitert. Es entsteht ein StadtRaum für Aktivitäten von BewohnerInnen auf der Homburger Landstraße 148. Träger ist das Diakonische Werk für Frankfurt am Main.

Den größten Teil der Bebauung Preungesheims machen heute Siedlungen aus: Die Karl-Kirchner-Siedlung liegt direkt oberhalb der JVA in der Oberen Kreuzäckerstraße und hat ca. 4.000 Einwohner. Eine weitere Siedlung ist seit 1999 im sogenannten Frankfurter Bogen, einer Kurve der A 661, neu entstanden. Inzwischen sind dort rund 6.000 Menschen eingezogen. In Alt-Preungesheim und den weiteren Preungesheimer Wohngebieten, z.B. der Walter-Kolb-Siedlung, wohnen ungefähr 5.000 Bewohnerinnen und Bewohner. Mehr als jeder fünfte der insgesamt 15.096 Bewohner des Stadtteils ist ein Kind und etwa ein Drittel der Preungesheimer haben Migrationshintergrund. Viele unterschiedliche Kulturen treffen aufeinander und gestalten das Stadtteilleben vielfältig.

Der Schwerpunkt des Quartiersmanagements liegt auf der sozialen und kulturellen Entwicklung des Quartiers und der Förderung eines Zusammenwachsens der unterschiedlichen Wohnviertel im Stadtteil. Dadurch sollen soziale Kontakte untereinander sowie die wohngebietsübergreifende Nutzung der institutionellen und städtebaulichen Ressourcen gefördert werden.

Seit 2013: Das Quartiersmanagement Karl-Kirchner-Siedlung – Frankfurter Bogen/ Nachbarschaftsbüro Wegscheidestraße

      • vernetzt und koperiert mit Institutionen, Ämter, Gewerbe, die Wohnungsbaugesellschaft, Ortsbeirat und Stadtteilakteure
      • informiert und unterstützt die Kommunikation im Stadtteil
      • bietet Platz für nachbarschaftliche Aktivitäten in der Karl-Kirchner-Siedlung im Nachbarschaftsbüro
      • begleitet Initiativen und Ideen der BewohnerInnen
      • initiiert gemeinsame Projektangebote von Institutionen und Akteuren im Stadtraum
      • setzt sich ein für vielfältige Angebote für Kinder und Jugendliche im kinderreichen Quartier

 

Unsere aktuellen Projekte im Quartier Karl-Kirchner-Siedlung – Frankfurter Bogen/ Nachbarschaftsbüro Wegscheidestraße

  • Bürger*innen-Treff im Nachbarschaftsbüro. Projekte zur Stadtteilentwicklung – Machen Sie mit! Jeden Montag 14.00 – 17.00 Uhr
  • Offener Treff für BewohnerInnen im Nachbarschaftsbüro: Jeden Donnerstag von 10.30 – 12.30 Uhr
  • BürgerInnenberatung und Aktivitäten durch ehrenamtlich engagierte Bewohner*innen im Nachbarschaftsbüro: Öffnungszeiten und bei facebook
  • Formular-Sprechstunde und Bewerbungshilfe im Nachbarschaftsbüro
  • Radwerkstatt ( Öffnungszeiten )
  • Sprechstunde BürgerInnennetzwerk Flüchtlingsbegleitung Preungesheim, Koordination und Flüchtlingsseelsorge
  • Kiezlabor: Unterstützung für spontane Ideen
  • Nachbarschafts- und Straßenfeste, wie z.B. „Preungesheim is(s)t“, Sommerfest und „Schmückfest“
  • Aktion in Zusammenarbeit mit dem „Büro für Weltrekorde“ (Lukas Sünder) und der HfG Offenbach: Ein Weltrekord für Preungesheim!
  • Aktionstag „Sauberes Preungesheim“ in Zusammenarbeit mit dem Regionalrat Preungesheim
  • Preungesheim-Cup – das nachbarschaftliche monatliche Bolzplatzturnier für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren; Ferien-Aktivitäten für Kinder und Jugendliche:
  • Stadtteil-Piloten: Kinder und Jugendliche als kreative Sozialraum-Akteure
  • Generationsübergreifende Geschichtswerkstätten mit Aktionsprogramm und Erzählcafé
  • Stadtteilradio RadioTalkbox und Radio-Workshops
  • Internationales Open-Airkino „LUCAS goes to Preungesheim“ mit Workshop für Kinder bis 12 Jahre (Kooperation DIF – Deutsches Filminstitut/Filmmuseum Frankfurt)
  • Filmfesttag „Visionale im Quartier“ für Jugendliche mit Filmworkshops zum Selbermachen (Kooperation mit dem Jugendbildungswerk und FH Frankfurt)
  • Schattentheater-Workshop für Kinder bis 12 Jahren mit Familienvorstellung im Stadtteil (Kooperation Jüdisches Museum/Kulturkoffer)
  • Generationsübergreifende Angebote, z.B. Liedernachmittag für Kinder und SeniorInnen mit Michael Quast und Petra Breitkreuz
  • Angebote und Veranstaltungskalender im eigenen Stadtteil-Kompass (Stadtteilkompass ) und bei der „Aktiven Nachbarschaft“
  • Netzwerkarbeit mit Akteuren und Instutionen
  • Stadtteilkonferenzen
  • Teilnahme an runden Tischen im Stadtteil („Runder Tisch Preungesheim“, Jugend-Regionaltreffen, Regionalrat Peungesheim)

 

Kontakt
Das Nachbarschaftsbüro | Quartiersmanagerin Angela Freiberg

Wegscheidestraße 32A | 60435 Preungesheim
Telefon: 0176/100 779 67
E-Mail: preungesheim@frankfurt-sozialestadt.de

DiakonieAktive Nachbarschaft

 

 

 

NEU: Das Quartiersmanagement Homburger Landstraße148 /StadtRaum:

      • betreut  und koordiniert nachbarschaftliche Angebote und Initiativen
      • Raumvermietung  im StadtRaum
      • unterstützt BewohnerInnen bei der Umsetzung ihrer Aktivitäten im StadtRaum
      • informiert und ist Anlaufstelle bei Fragen und Anregungen

 

Weitere Informationen dazu unter:
https://preungesheim.net/nachbarschaftsbuero/stadtteilraum/