FlieKü im Quartier

              

 

Aktueller Zwischenstand des fliegenden Künstlerzimmers (FlieKü)  im Quartier Preungesheim (Stand 3.6.22):

Auch wenn das fliegende Künstlerzimmer noch nicht in Preungesheim gelandet ist, laufen die Aktivitäten nun doch langsam an und wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Programm starten können!

Daher hier ein kurzes Update:

Anfang Mai haben vier Praktikant:innen gestartet, die als Schnittstellen zwischen dem fliegenden Künstlerzimmer und den Einrichtungen in Preungesheim agieren werden. In einem Workshopprogramm zu Beginn des Praktikums lernen die Studierenden den Stadtteil und ausgewählte Kinder- und Jugendeinrichtungen kennen und lernen mehr über digitale Medienbildung.

Ganz aktuell ist nun der Beginn des ersten Stipendiums: Seit dem 1. Juni sind Kati Hyyppä und Niklas Roy unsere ersten beiden „fliegenden“ Quartiers-Künstler:innen.

Die nächste Woche werden die beiden in Frankfurt verbringen und wir nutzen die Zeit für gemeinsame Vorbereitungen: Angela Freiberg, Quartiersmanagerin von Preungesheim, wird den Künstler:innen mehr über Preungesheim berichten und es werden über die nächsten drei gemeinsamen FlieKü-Monate sprechen. Kati Hyyppä und Niklas Roy gestalten außerdem am 10. und 11. Juni zwei Workshop-Tage für unsere Praktikant:innen. Neben einer kreativen Erkundung des Stadtraums stehen einfache Schaltkreise und die Erforschung von Materialien und Motoren auf dem Programm.

———————————-

Jana Weyer (Crespo Foundation)

Volontärin Kultur und Bildung

Crespo Foundation

Haus des Buches, Braubachstraße 16, 60311 Frankfurt am Main

Tel. +49 (0)69 – 27 10 795-30, Mobil +49 (0)175 1161212

jana.weyer@crespo-foundation.de

www.crespo-foundation.de

www.fliegendes-kuenstlerzimmer.de

@fliegendeskünstlerzimmer

Das fliegende Künstlerzimmer im Quartier Preungesheim

„Das fliegende Künstlerzimmer im Quartier“ der Crespo Foundation ist ein einzigartiges Format für kulturelle Bildung im öffentlichen Raum und wird ab dem Sommer 2022 für zwei Jahre im Frankfurter Stadtteil Preungesheim gastieren.

Künstler:innen werden als „Artists-in-Residence“ in der mobilen Architektur – dem „Fliegenden Künstlerzimmer“ – drei Monate leben und arbeiten und gemeinsam mit den Menschen vor Ort künstlerische Prozesse anstoßen. Das Programm leistet einen Beitrag zur kulturellen Quartiersentwicklung und soll Kindern und Jugendlichen, aber auch ihren Familien und den weiteren Bewohner:innen des Stadtteils die unmittelbare Teilhabe an Kunst und kultureller Bildung ermöglichen.

„Das fliegende Künstlerzimmer im Quartier“ wird in Kooperation mit dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt, dem Quartiersmanagement Preungesheim im Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft in Trägerschaft des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach, der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung sowie dem NODE Verein zur Förderung digitaler Kultur e.V. durchgeführt.